Neurologie

Neurologische Erkrankungen können ein vielschichtiges neurologisches Erscheinungsbild haben. Zu den am häufigsten auftretenden Erkrankungen gehören Ataxie, Cauda equina Syndrom, Narkolepsie, Lähmungen, Infektionen (wie Herpes, Borna, Tollwut und Tetanus) und Gehirnerschütterung/-quetschung.
Die neurologische Untersuchung beinhaltet neben einem umfassenden Vorbericht eine ausführliche klinische Untersuchung von:

  • Bewußtsein und Verhalten
  • Haltung (unter anderem von Kopf und Hals)
  • Gang, Haltungs- und Stellungsreaktionen
  • Kopfnervenfunktionen
  • Spinale Reflexe
  • Sensibilität

Zur weiteren Diagnostik kann eine Blutabnahme oder eine Liquorgewinnung sinnvoll sein, um nach gestellter Diagnose eine möglichst spezifische Therapie einzuleiten.