Orthopädie

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates ist eine sorgfältige Lahmheitsuntersuchung zu Abklärung der Ursache sinnvoll, um durch eine gezielte und erfolgreiche Therapie die Wiederherstellung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit des Patienten zu ermöglichen.

Dabei legen wir besonderen Wert auf eine umfassende Einschätzung der Situation einschließlich der Vorgeschichte, der aktuell bestehenden Beschwerden sowie der Rahmenbedingungen. Ziel unserer Bemühungen ist es nicht nur eine kurzfristige Behebung der Symptome zu erreichen, sondern möglichst langfristig die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihres Pferdes zu erhalten.

Am Anfang der Untersuchung steht eine sorgfältige Erhebung der Vorgeschichte (Anamnese), gefolgt von der äußerlichen Untersuchung und der Beurteilung in der Bewegung, bei Bedarf auch unter dem Reiter. Hierzu stehen uns eine überdachte Lahmheitsuntersuchungsstrecke sowie ein Reitplatz mit Ebbe-Flut-System zur Verfügung.
Zur weiteren Eingrenzung der Beschwerden werden je nach Einzelfall sogenannte Leitungs- sowie auch Gelenksanästhesien eingesetzt.
Als bildgebende Diagnostik stehen uns digitales Röntgen und hochauflösender digitaler Ultraschall zur Verfügung.
Sollten diese Techniken nicht für eine sichere Diagnosefindung ausreichen, arbeiten wir mit verschiedenen Experten in spezialisierten Kliniken zusammen und veranlassen gegebenenfalls szintigrapische-, computer- oder magnetresonanztomograpische Untersuchungen (CT / MRT).

Zur Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates kommen verschiedene Methoden zum Einsatz: unter anderem

  • medikamentöse Therapie
  • autologe Therapie (Eigenblutbehandlung, Stammzellbehandlung)
  • Neuraltherapie
  • Chirurgie
  • Chiropraxis/Physiotherapie
  • Nahrungsergänzung
  • Phytotherapie (Anwendung pflanzlicher Wirkstoffe)
  • Erstellen von Bewegungs- und Trainingsplänen

Im Rahmen der sog. autologen Therapien werden insbesondere zur Gelenks- und Sehnentherapie werden spezielle Behandlungstechniken wie Orthokin/Osteokin, IRAP, PRP, E-Pet und Stammzelltherapie mit Erfolg eingesetzt. Bei diesen unterschiedlichen Verfahren werden jeweils aus dem Blut oder Knochenmark gewonnene heilungsfördernde Zellen herausgefiltert und für eine lokale Injektionsbehandlung aufbereitet.